Das Hobby – Mittel gegen Stress

Was heute noch selbstverständlich ist, das kann morgen schon wieder überholt sein. Unsere hochtechnisierte Welt ist im Wandel und mit jeder neuen Technologie hat der Mensch wieder Aufholbedarf. Ständig neue Herausforderungen und Kommunikationstechniken, die immer schneller und immer einfacher werden. Man schreibt schon lange keine Briefe mehr und zu den hunderten E-Mails, die man Tag für Tag erhält kommen Anrufe auf Festnetz und Mobiltelefon und Chats. Die Anforderungen werden immer höher und bei vielen Menschen äußert sich die chronische Überforderung in einem Burn-Out. Man sollte sich rechtzeitig um ein Mittel gegen Stress kümmern um sich selbst davor zu schützen.

Stress und Essstörungen

Von Mensch zu Mensch zeigen sich die Auswirkungen des Stress unterschiedlich. Manch einer erlebt wahre Heißhungerattacken und legt Gewicht und Körperfett zu und andere leiden an Appetitlosigkeit. Bis zur Bulimie kann eine Überforderung durch Stress führen. Die Gefahren, die vom Stress ausgehen, sind nicht zu unterschätzen. Chronisch überfordert zieht der Körper früher oder später alle Register um uns zum Anhalten zu bringen. Oft bremst uns der Körper im vollen Lauf so abrupt, dass wir den Halt verlieren und fallen. Das Aufstehen kann ein schwieriger Prozess sein. Damit es nicht so weit kommt, sollte man sich rechtzeitig ein Mittel gegen Stress zulegen und regelmäßig Zeit dafür aufbringen, sich ein wenig zu entschleunigen.

Entschleunigung

Oft gelingt es uns einfach nicht abzuschalten. Im Urlaub arbeitet man ungebremst weiter und liest Mails am Handy. Der Urlaub selbst ist durchgeplant und man bringt so viel wie möglich in kurzer Zeit unter. Statt gemütlich auf einer Hütte zu sitzen, oder eine Tasse Kaffee zu genießen wandert man jeden Tag stundenlang und ringt seinem Körper Höchstleistungen ab, statt sich zu erholen. Städtereisen sind geprägt von einem dichten Sightseeing-Programm und der Stress zieht sich wie ein roter Faden auch durch unsere Freizeit. Dabei ist Entschleunigung so einfach.  Auf eine Sache konzentrieren. Voll und ganz. Aber diesen Trick muss man in einem Umfeld in dem Multitasking eine Überlebensstrategie ist, erst wieder lernen.

Sport als Mittel gegen Stress

Allgemein bekannt ist, dass Sport ein gutes Mittel gegen Stress ist. Man läuft, oder fährt mit dem Rad und konzentriert sich voll und ganz auf die Bewegung. Viele Menschen berichten, dass sie schwierige Probleme beim Sport lösen und analysieren. Die körperliche Betätigung in immer gleichen Bewegungsabläufen schafft viel Raum zur Selbstreflexion. Schafft man es aber nicht, die Probleme konstruktiv aufzuarbeiten, sondern geht nur eine ToDo-Liste im Kopf durch, dann ist das Mittel gegen Stress nicht optimal gewählt. Um den Kopf komplett frei zu bekommen braucht man eine Ablenkung, die zu 100% fordert.

Das Hobby - Mittel gegen Stress auf koerperfett-analyse.de

Mentale Fitness

Nicht nur den Körper, sondern auch den Geist muss man beschäftigen um einmal ausreichend Abstand  vom Alltag zu gewinnen. Fordernde Sportarten, wie Jazzdance, oder Zumba wo komplexe Schrittkombinationen und Bewegungsabläufe mit der Bewegung kombiniert werden, fordern auch die mentale Fitness und binden damit Ressourcen, mit denen man ansonsten Probleme wälzen und den Stress verstärken würde. Mentale Fitness ist der Schlüssel zum dringend notwendigen Abstand. Den Fokus vom Alltagsstress auf ein neues forderndes Vorhaben lenken und sich eine Weile mit etwas Ungewohntem beschäftigen. Ist das dann auch mit einem Erfolgserlebnis verbunden, dann ist es ein ausgezeichnetes Mittel gegen Stress.

Ein neues Hobby

Ein Hobby ist in den meisten Fällen für die Stressbekämpfung geeignet. Egal, ob man ein Spiel bis zur Perfektion erlernt und ständig übt, Modellautos, oder Hubschrauber baut und fernsteuert, oder ob man sich bemüht seine Sammlung zu vervollständigen. Der Effekt ist immer derselbe. Man vergisst für eine Weile die Themen, die sonst allgegenwärtig sind. Man verbringt Zeit mit etwas anderem und 100% der Konzentration werden in das Hobby gelenkt. Ein Hobby kann zusätzlich soziale Kontakte fördern und kleine Erfolge bringen. In Summe ist das richtige Hobby ein hervorragendes Mittel gegen Stress. Wenn Sie noch kein Hobby haben, dann versuchen Sie es doch einmal damit, Autos zu reparieren.

Autos reparieren

Fährt man ein neues wertvolles Auto, oder gar einen Firmenwagen, dann sollte man nicht daran herumschrauben. Man kann sich für sein neues Hobby ein günstiges altes Auto, vielleicht sogar einen Oldtimer zulegen. Je nach dem Zustand und der Seltenheit ist so ein Auto nicht unbedingt eine große Investition. Inspirationen kann man sich in einem Online-Shop für Ersatzteile holen. Auf Seiten wie www.teileshop.de kann man sich einen Überblick verschaffen, was man alles in Eigenregie an einem Auto reparieren kann. Getrennt nach Marke und Type werden die verfügbaren Teile aufgelistet. Dieses Hobby hat alle Komponenten, die es braucht. Es bedarf einer Vorbereitung und Planung, bei der Reparatur selbst ist man konzentriert und achtet auf jeden Handgriff und man kann sich im Internet, oder in einem Verein mit gleichgesinnten Austauschen.

Sinnvoller Zeitvertreib

Anders als bei anderen Hobbys, bei denen man seine persönlichen Fertigkeiten ausbaut, schafft man beim Schrauben an einem Auto bleibende Werte. Ist man geschickt und investiert entsprechend Zeit, dann hat man schließlich ein wertvolles klassisches Auto, das man als zweiten Teil des Hobbys dann auch entspannt am Wochenende fahren kann.

Auf der Suche nach einem Mittel gegen Stress ist eine Tätigkeit, die körperlich, aber in erster Linie auch geistig fordert, die richtige Entscheidung. Verbringt man ein paar Stunden, vertieft in eine neue ungewohnte Aufgabe und schiebt das, was sonst dominant unser Denken und Handeln beeinflusst, in den Hintergrund, dann ist der Erholungswert enorm.

Das Hobby - Mittel gegen Stress auf koerperfett-analyse.de

In guter Gesellschaft

Das Hobby der Autoreparatur ist weit verbreitet. Man findet online Erklärvideos und Foren in denen sich Interessierte austauschen. Auch wenn es auf den ersten Blick unmöglich wirkt ein Fahrzeug komplett selbst zu restaurieren, oder zu reparieren, kann man mit entsprechender Vorbereitung schöne Erfolgserlebnisse haben. Ein Projekt ohne Termin mit dem man auf unbestimmte Zeit verbringt ist das beste Mittel gegen Stress, das man finden kann. Das Projekt schließlich zum Erfolg bringen und stolz die erste selbstverdiente TÜV Plakette zu erhalten ist ein zusätzlicher Anreiz für ein tolles Hobby.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.