Die 5:2 Diät – Nachhaltiges Intervallfasten

Diäten sind eigentlich nichts anderes, als das Herbeiführen einer negativen Energiebilanz. Nur wenn man mehr Energie verbraucht, als zuzuführen, baut der Körper Reserven ab. Allerding macht der Körper es uns in dieser Hinsicht nicht leicht. Macht man eine radikale Diät, dann schaltet er kurzerhand auf ein Notprogramm um und reduziert seinen Energiebedarf. Statt seine Reserven abzubauen stellt er sich auf die reduzierte Kalorienmenge ein und die Gewichtsreduktion bleibt aus. Eine Lösung scheint das 5:2 Intervallfasten, auch Intermittent Fasting genannt, zu sein.

Einfaches Prinzip

Statt ständig auf seine Ernährung zu achten wird bei der 5:2 Diät einfach an zwei Tagen pro Woche gefastet. Man reduziert zweimal die Woche radikal die Nährstoffzufuhr und isst an den anderen fünf Tagen normal. Der Effekt überzeugt. Statt dem Körper genug Zeit zu geben, sich auf die Kalorienreduktion einzustellen, wird bei der  5:2 Diät der optimale Effekt erzielt. Statt also jeden Tag zu hungern konzentriert man sich auf zwei Tage, an denen man eine minimale Menge an Essen zu sich nimmt. Das Ergebnis ist dasselbe, wie das einer Diät, die über 7 Tage gehalten wird. Die Vorteile sind vielfältig. Neben einem sehr geringen Eingriff in den Tagesablauf der Abnehmwilligen wird auch der gefürchtete Jo-Jo-Effekt bei der 5:2 Diät vermieden. Mit dem Intervallfasten gewöhnt der Körper sich nie vollständig an die reduzierte Kalorienzufuhr. So ist auch nicht zu erwarten, dass er nach der Beendigung der Diät beim normalen Essen wieder überschüssige Energie in Körperfett speichert.

Wissenschaftliche Studie

In einer großangelegten Studie mit 107 Frauen hat eine Gruppe internationaler Wissenschaftler bereits 2010 die Effekte des Intervallfastens mit denen einer Diät verglichen. Die Hälfte der Studienteilnehmerinnen, alles übergewichtige Frauen zwischen 30 und 40 Jahren, wurde eine generell Kalorienreduzierte Diät verschrieben. Etwa 25% des Energieverbrauchs sollte für die Dauer von 6 Monaten reduziert werden. Sie erhielten eine Diät, die täglich etwa 1.500 Kcal lieferte. Die zweite Gruppe wurde im Rahmen der 5:2 Diät an zwei Tagen auf eine Aufnahme von 650 Kcal reduziert. Die Studie belegt, dass der Effekt bei beiden Gruppen derselbe war. Die Studienteilnehmerinnen, die die 5:2 Diät durchgeführt haben, haben durchschnittlich 5,7 kg an Gewicht verloren. Die andere Gruppe, deren Kalorienzufuhr konstant um 25% reduziert wurde, hat im Durchschnitt nur 4,5 kg, als 1,2 kg weniger verloren.

Das Buch zur 5:2 Diät

Zwei der Studienautoren haben 2014 ein Buch zu dem Thema veröffentlicht. Unter dem Namen „Die 2-Tage-Diät: 2 Tage reduzieren, 5 Tage normal essen – Garantiert abnehmen“ haben Dr. Michelle Harvie und Prof. Anthony Howell eine Anleitung zu dem Thema geschrieben. Die 5:2 Diät ist auf jeden Fall wert, sich einmal damit auseinander zu setzen. Die Fasttage lassen sich gut mit dem Tagesablauf und den Verpflichtungen während der Woche koordinieren. Neben dem Buch von Dr. Harvie und Prof. Howell gibt es einige Bücher, die sich mit dem Thema befassen.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.