Zu hoher Cholesterin Wert im Blut

Es ist nicht übertrieben, wenn man behauptet, dass Cholesterin in aller Munde ist. Neben den Triglyceriden sind die beiden Cholesterinformen LDL und HDL als Blutfette bekannt. Cholesterin spielt dabei aber nicht nur eine negative Rolle in unserem Körper. Es hat eine ganze Reihe von wichtigen Funktionen. Trotzdem verbindet man mit Cholesterin und Blutfetten meist verengte Blutgefäße und ein hohes Risiko.

Was ist Cholesterin

Cholesterin ist ein fettähnlicher Stoff, der in jeder Körperzelle vorkommt. Es kommt dabei in der Zellmembran vor und sorgt dafür, dass die Zellmembran stabiler wird und Informationen in die Zelle weitergegeben werden. Genauso transportiert es, zusammen mit Proteinen Signalstoffe wieder aus der Zelle heraus. Neben der Funktion in den Zellwänden ist das Cholesterin als Vorstufe für Hormone und Vitamin D, sowie zur Bildung der Gallenflüssigkeit im Einsatz. Die Funktionen sind lebensnotwendig und wichtig für unseren Körper. Trotzdem ist ein hoher Cholesterin Wert ein Risikofaktor für Herz-Kreislauf Erkrankungen.

Zu hoher Cholesterin Wert im Blut auf koerperfett-analyse.de

LDL und HDL

Als schlechtes, oder ungesundes Cholesterin wird das LDL bezeichnet. Cholesterin wird über die Nahrung aufgenommen und aus dem Darm zu seinem Bestimmungsort transportiert. Das Fett ist allerdings nicht wasserlöslich, also kann es auch im Blut nicht gelöst werden. Damit der Transport trotzdem klappt verbindet sich das Cholesterin mit Proteinen zu Lipoproteinen. Je nach der Zusammensetzung dieser Lipoproteine werden sie als Low Density Lipoprotein kurz LDL, Very Low Density Lipoprotein kurz VLDL und High Density Lipoprotein kurz HDL bezeichnet. Zusätzlich gibt es noch die Neutralfette, als die man die Triglyceride bezeichnet.

High- und Low Density Lipide

Das LDL hat als Bestimmungsort die Zellen im Körper. Über spezielle LDL-Rezeptoren wird das Cholesterin an die Zellen abgegeben. Wird es in den Zellen nicht gebraucht, dann wird das überschüssige Cholesterin an das Blut abgegeben und lagert sich eben in den Blutgefäßen ab.

Das HDL, das mehr Cholesterin enthält wird in die Leber abtransportiert. Dabei hat es noch die positive Eigenschaft, dass es auf dem Weg das, vom LDL abgelagerte Cholesterin wieder abbaut.

Hohe Cholesterin Werte

Sind die LDL Werte erhöht, dann kann es also zu Fettablagerungen in den Arterien kommen. Dabei verengen sich die Blutgefäße und die Ablagerungen entwickeln sich mit der Zeit zu sogenanntem Plaque, das für eine Verkalkung der Blutgefäße sorgt. Die engen Stellen in den Arterien sind dann die Ursache für verschiedene Folgeprobleme. Da die beiden Lipoproteine LDL und HDL ganz unterschiedliche Folgen in unserem Körper haben, werden sie in der Bestimmung der Blutfettwerte auch separat erhoben. Das HDL ist dabei als positiv zu werten, währen LDL und Neutralblutfett, also die Triglyceride, in hohen Mengen einen Risikofaktor darstellen.

Zu hoher Cholesterin Wert im Blut auf koerperfett-analyse.de

Cholesterinwerte senken

Die Atherosklerose, also die, durch Ablagerung von Cholesterin, verengten Blutgefäße, erhöht das Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko. Werte des Gesamtzcholesterin, die über 200mg/dl liegen gelten als erhöht. Der Wert für LDL sollte nicht höher als 130mg/dl liegen. Neben Medikamenten, die zur Senkung des LDL-Wertes eingesetzt werden können stehen auch alternative Mittel, wie etwa roter Reis zur Verfügung. Hand in Hand gehen aber häufig auch andere Risikofaktoren. So sorgen Bewegungsmangel und daraus resultierendes Übergewicht und Rauchen für ein deutlich erhöhtes Risiko.

Bewegung und Ernährung

Ein Schlüssel zum Senken der Cholesterinwerte ist der Lebensstil. Nicht nur die gefäßverengende Wirkung ist ein guter Grund, das Rauchen aufzugeben. Zusätzlich ist ein aktiver Lebensstil mit regelmäßiger Bewegung wichtig. Dabei steht die Regelmäßigkeit an erster Stelle. Es ist besser sich regelmäßig zu bewegen, als seltener intensiv Sport zu treiben. Der wichtigste Faktor ist allerdings unsere Ernährung. Hoher Zucker und Fettgehalt sorgt dafür, dass wir große Mengen an Cholesterin zu uns nehmen. Erst dieser Überschuss steigert den Cholesterin Wert im Blut. Regelmäßige Obstmahlzeiten, der Verzicht auf fettreiche Speisen und eine Reduktion der aufgenommenen Kalorienmenge sind also entscheidende Schritte zur Senkung erhöhter Cholesterinwerte im Blut!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.