Der Boxsack zum Abnehmen

Auch wenn es zahlreiche Diäten gibt, die beim Abnehmen helfen können, ist es nicht ausreichend weniger zu essen, wenn man Körperfett abbauen möchte. Für das Abnehmen selbst ist eine negative Energiebilanz ausreichend. Will man nachhaltig Körperfett verlieren, dann sollte man seinen Lebensstil ändern und regelmäßig Sport treiben. Ein Sandsack ist eine gute Option dafür.

Ganzheitlicher Ansatz

Es ist schlichtweg nicht ausreichend nur bei der Ernährung anzusetzen. Für einen schnellen Erfolg kann es zwar weiterhelfen, will man aber auf Dauer sein Gewicht reduzieren, den Körperfettanteil reduzieren und den Muskelanteil erhöhen, wird man nich umhin kommen, zu trainieren. Ein leichtes Cardio-Training kann hier durchaus ausreichend seine. Eine, oder zwei Stunden Sport in der Woche können den Körper helfen, wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Es muss aber nicht der Laufsport, das Fahrrad, oder das Fitness-Center sein. Auch wenn die Bewegung in der Natur Spaß macht und das gemeinsame Training im Fitnesscenter motiviert, gibt es Gründe dafür auch einmal daheim zu trainieren. Man hat nicht immer Zeit für einen ausgedehnten Lauf, oder den Besuch im Fitnesscenter. Also ist es sinnvoll daheim eine Trainingsmöglichkeit einzurichten.

Neue Wege gehen

Ein leichtes Training lässt sich daheim mit einem Fahrradergometer, oder einem Laufband leicht realisieren, wenn man genug Platz hat. Heute wollen wir Ihnen aber eine überraschende Möglichkeit zeigen, wie sich ein skalierbares Training daheim realisieren lässt. Die Vorteile sind vielfältig und reichen vom Platzbedarf bis zur Motivation. Die Rede ist vom Boxsack. Das Trainingsgerät der Boxer ist ideal, wenn es darum geht, den Schultergürtel, den Oberkörper und die Arme zu trainieren. Boxer sind Meister der Ausdauer und wer Rocky gesehen hat, der weiß, wie hart das Training für den Boxsport sein kann.

Platzsparendes Trainingsgerät

Wohnraum ist teuer und kaum jemand hat zuviel Platz in seiner Wohnung. Ein Trainingsgerät, das jeden zweiten, oder dritten Tag für eine relativ kurze Zeit zum Einsatz kommt, braucht viel Raum und stört, wenn es nicht im Einsatz ist. Die Anforderung an ein Praxistaugliches Trainingsgerät ist also, dass man es verstauen kann, oder es wenig Platzbedarf hat. Beide Eigenschaften trägt der Boxsack. Er wird an einem einfachen Haken von der Decke abgehängt, wobei das bereits der schwerste Teil ist. Ein Boxsack soll etwa halb so schwer sein, wie der Boxer. Mit 30-60kg Gewicht muss der Haken sehr massiv und sicher verankert sein. In Neubauten mit Betondecke sicherlich kein Problem. Wer in einem Altbau lebt der sollte unbedingt sehr genau darauf achten,wo er den Sandsack platziert und ob die Decke an der Stelle stabil genug ist.

von zart bis hart

Das Training am Boxsack lässt sich ganz einfach skalieren. Langsame leichte und tief angesetzte Schläge belasten wenig, gerate harte Schläge in rascher Abfolge sind ein intensives Training. Je nach Trainingsstand, oder Tagesverfassung kann man leicht die Trainingsintensität variieren. Sogar ein Intervalltraining kann man mit den Boxsack durchführen. Geht man parallel laufen, oder fährt Fahrrad, dann ist das Boxtraining ein guter Ausgleich und belastet hauptsächlich den Oberkörper. Zusätzlich zur Möglichkeit die Intensität nach Bedarf zu steigern, oder zu reduzieren hat das Boxtraining auch noch weitere große Vorteile.

Der Boxsack ruft

Wer hat nicht schon einmal aus Wut gegen einen Gegenstand getreten, oder geschlagen. Eine Reaktion, die uns im stressigen Alltag immer wieder widerfährt. Jemand erwischt uns am falschen Fuß, der Stress belastet uns, oder wir sind einfach unausgeglichen und gereizt. Der Boxsack kann dabei helfen, Stress abzubauen. Das Boxtraining hilft uns Aggressionen abzubauen. Aufgestaute Probleme könnengezielt abgebaut werden. Eine Möglichkeit, Probleme des Alltags zu verarbeiten. Auch wenn man keinen Stress hat, den man abbauen möchte, ist der Boxsack der ideale Sparring-Partner. Es macht einfach Spaß gegen desn Boxsack zu schlagen. Er schwingt und weicht den Schlägen aus und das Training fördert durch die Pendelbewegung auch die Koordination.

den richtigen Boxsack anschaffen

Die Anschaffung eines Boxsack ist keine schwierige Entscheidung. Trotzdem sollte man sich informieren und die unterschiedlichen Möglichkeiten prüfen. Eine Website, sie sich ausführlich mit dem Thema Boxsack beschäftigt ist boxsack247.de. Hier erfährt man alles Wissenswerte und erhält Tipps und Tricks rund um den Boxsack.

Ein Trainingsgerät, das erstaunlich vielseitig ist, wenig Platz braucht und mit dem man ein intensives Training genauso absolvieren kann, wie eine enstpannte Trainingseinheit. Auf jeden Fall einen Versuch wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.