Eine Arbeitsstelle als Arzt finden

Entscheidet man sich für die Ausbildung zum Arzt, dann bedeutet das, eine lange Ausbildung. Das Medizinstudium umfasst eine Mindeststudiendauer von 12 Semestern und teilt sich in drei Abschnitte. Im ersten, dem vorklinischen Teil werden theoretische Grundlagen erlernt. Nach 4 Semstern folgt die von drei Teilprüfungen. Nach diesem ersten Abschnitt der ärztlichen Prüfung folgt der umfangreichste Teil des Studiums. Für mindestens 6 Semester beschäftigt man sich im klinischen Teil des Studiums mit Krankheiten und Heilung. Danach, nach insgesamt 5 Jahren Studium folgt der zweite Abschnitt der ärztlichen Prüfung. Zuletzt folgt das Praxisjahr, in dem der Medizinstudent die Arbeit mit den Patienten übt und unter Anleitung Behandlungen vornimmt. Danach folgt eine mündliche Prüfung und die Ausbildung zum Arzt ist abgeschlossen. Als nächsten Schritt heißt es, eine Arbeitsstelle als Arzt finden.

Weiterbildungsassistent

Hat man die Approbation als Arzt erlangt und in mehr als 12 Semestern viel über die Medizin gelernt und das Wissen auch praktisch angewendet, startet die Arbeitssuche. Der nächste Schritt ist eine Stelle als Weiterbildungsassistent. Das Ziel ist eine Facharztausbildung. Von der Allgemeinmedizin, bis zur Pathologie stehen über 30 Fachgebiete zur Auswahl. Auch innerhalb vieler Fachgebiete gibt es unterschiedliche Facharztausbildungen. So kann man beispielsweise im Gebiet Chirugie aus 8 verschiedenen Facharztausbildungen wählen. Als Assistenzarzt startet man nach dem Studium die Weiterbildung als Facharzt, die nach 5, oder 6 Jahren abgeschlossen ist.

Eine Arbeitsstelle als Arzt finden auf koerperfett-analyse.de
Im praktischen Jahr steht der Ausbilder ständig zur Verfügung und trägt die Verantwortung. Als Assistenzarzt muss man die Verantwortung selbst tragen und alleine Entscheidungen treffen

Arbeitsstelle

Sie Ausbildungsstelle ist nach der Approbation die erste Arbeistsstelle als Mediziner. Im praktischen Jahr hat man bereits Erfahrungen im Klinikalltag gesammelt und kennt die Arbeit. Als Weiterbildungsassistent ändert sich die Situation aber grundlegend. Hatte man im praktischen Jahr immer einen ausbildenden Arzt zur Seite und alle Behandlungen unter Anleitung durchgeführt, so muss man als Assistenzarzt selbst Entscheidungen treffen. Große Verantwortung lastet auf den Schultern des jungen Mediziners. Neben dieser Veränderung muss man auch den Alltag in der Klinik, in der man die Facharztausbildung absolviert, kennenlernen. Im Bedarfsfall steht der Oberarzt für eine zweite Meinung zur Verfügung. Die Bei der Wahl der Arbeitsstelle als Arzt muss man daher genau prüfen, in welcher Klinik man arbeiten möchte.

Fachliche Kriterien

Hat man sich für ein Fachgebiet entschieden, dann schränkt das die Auswahl der Krankenhäuser natürlich ein. Nur wenn die Klinik auch dei Facharztausbildung im gewählten Fach anbietet, also auch eine entsprechende Station hat, kommt sie in Frage. Will man in der Kinder- und Jugendmedizin den Schwerpunkt Neonatologie setzen, dann wird man eine Klinik auswählen, die hier eine hohe Kompetenz hat. Die Qualität der Ausbildung ist ein wichtiges Kriterium für die Wahl der Arbeitsstelle.

Lage

Will man eine Arbeitsstelle als Arzt finden, dann ist auch die Lage der Klinik, in der man die Facharztausbildung beginnt, entscheidend. Verfügbare Stellen können in einzelnen Fachgebieten rar sein. Hier kann es notwendig sein, umzuziehen um in einer Klinik zu arbeiten, die gute Voraussetzungen für die eigene Ausbildung anbietet. Eine lange Fahrzeit zur Klinik, oder ein Pendeln ist auf Dauer nicht praktikabel. Als Mediziner hat man unterschiedliche Arbeitszeiten und Bereitschaften und mitunter ist Flexibilität gefordert. Die Arbeit ist intensiv und körperlich, wie geistig fordernd. Um ausreichend Freizeit und Schlaf zu bekommen, sind kurze Wege eine wichtige Voraussetzung.

Eine Arbeitsstelle als Arzt finden auf koerperfett-analyse.de
Die Erfüllung der Weiterbildungsordnung kann von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich schwer sein

Weiterbildungsordnung

Aber auch aus einer anderen Perspektive macht die Lage der Klinik, an der man die Weiterbildung zum Facharzt absolviert, einen Unterschied. Jedes Bundesland hat eine unterschiedliche Weiterbildungsordnung. Innerhalb der 5 bis 6 Jahre Ausbildungszeit zum Facharzt muss eine Reihe von Kompetenzen erworben werden. Hier kann die Ausbildung in einem Bundesland evtl. weniger Kompetenzen erfordern, als in einem anderen. Ein Blick in die jeweilige Weiterbildungsordnung kann bei der Entscheidung unterstützen.

Team und Struktur

Jedes Krankenhaus hat seine eigene Struktur und die einzelnen Abteilungen werden stark vom Chefarzt und dem leitenden Oberarzt geprägt. Als Assistenzarzt muss man gut mit den Bedingungen in der Abteilung zurecht kommen. Ein gut funktionierendes Team und eine professionelle Organisation mit klaren Vorgaben und Richtlinien, erleichtert die Arbeit enorm. Das Ärzteteam muss zusammenarbeiten und harmonieren um gute Ergebnisse zu bringen.

Eine Arbeitsstelle als Arzt finden auf koerperfett-analyse.de
Der Patient steht im Mittelpunkt der Arbeit als Arzt. Ein eingespieltes Arzt ist die Voraussetzung für gute medizinische Arbeit

Aber nicht nur die ärztlichen Kollegen spielen eine wichtige Rolle. Auch das Pflegepersonal ist wichtig für die Mediziner. Beginnt man die Facharztausbildung nach der Approbation, dann können langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflege eine starke Unterstützung sein. Nur wenn die Zusammenarbeit reibungslos klappt kann man von der Erfahrung und dem Wissen der Schwestern profitieren und sich rasch im Team einfinden.

Führung

Wie auch in Unternehmen außerhalb des Gesundheitssektors prägen die Führungskräfte den Stil. In einem Krankenhaus setzt der Chefarzt Schwerpunkte und führt in einem eigenen Stil. Startet man seine Facharztausbildung in einer Klinik, dann spielt auch die Führung eine entscheidende Rolle. Geht es dem Chefarzt darum, Mediziner bestmöglich auszubilden, oder sucht er nur günstige Leistungsträger für die Station? Die Führung der Klinik und die jeweilige Einstellung kann die Qualität der eigenen Ausbildung massiv beeinflussen. Sich hier vor einer Zusage ein Bild zu machen ist daher entscheidend. Im besten Fall erhält man Gelegenheit für eine Hospitation. So kann man den Alltag aus nächster Nähe erleben und sich ein klares Bild von der Arbeit auf der Station machen. Im Vorfeld kann auch eine Klinikbewertung helfen, sich ein Bild zu machen. Informationen über die Abteilung, zusammen mit einer Bewertung von Team und Klima, sowie vielen anderen Faktoren, können die Auswahl bereits einschränken.

Chancen

Nicht zuletzt stellt sich auch die Frage nach den Möglichkeiten, sich weiter zu entwickeln. Erhalten Assistenzärzte an der Klinik später die Möglichkeit als Facharzt, oder auch als Oberarzt dort zu arbeiten? Gibt es im Krankenhaus auch Forschung und hat man die Möglichkeit auch in diesem Bereich zu arbeiten. Das Angebot der Arbeitsstelle kann ganz unterschiedlich sein und die Perspektive auf Weiterentwicklung innerhalb des Hauses ist auf jeden Fall ein Argument für die jeweilige Klinik.

Eine Arbeitsstelle als Arzt finden auf koerperfett-analyse.de
Die Arbeit in der Forschung kann interessant sein. Bietet die Klinik auch diese Möglichkeit, dann ist das ein klares Plus

Verdienst

Natürlich spielt auch der Verdienst eine Rolle. Unterschiedliche Tarifverträge, oder keine Bindung an einen Tarifvertrag machen mitunter große Unterschiede. Sich hier vorab zu informieren ist daher wichtig. Schließlich möchte man für die fordernde Arbeit auch eine angemessene Entlohnung. Unterschiede von Klinik zu Klinik müssen dafür geprüft werden.

Arbeitsstelle als Arzt finden

Die Arbeit als Arzt ist eine schwierige, verantwortungsvolle, aber auch schöne Tätigkeit. Den Patienten bestmöglich zu helfen, rasche Diagnosen zu stellen und die richtige Behandlung anzuwenden ist das Ziel jedes Arztes. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, muss das Arbeitsumfeld perfekt sein. Ein Team, das zusammenarbeitet und auf Augenhöhe kommuniziert. Zeitgemäße Ausstattung und aktuelle Fachkompetenz, sowie eine ständige Weiterentwicklung sorgen für gute Bedingungen und eine solide Basis für eine erfolgreiche Behandlung. Will man eine Arbeitsstelle als Arzt finden, dann wird man auf zahlreiche offene Stellen stoßen. Eine wohlüberlegte Entscheidung und die Berücksichtigung der verschiedenen Kriterien sorgen dafür, dass man eine solide Ausbildung erhält und sich als Assistenzarzt optimal entwickeln kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.