Abnehmen durch Fettabsaugung – geht das?

Das Körperfett hat eine Reihe von Aufgaben. So sorgt es dafür, dass wir gegen Kälte isoliert sind, schützt und vor Verletzungen und bettet unsere inneren Organe ein. Eine Eigenschaft führt in unserer Überflussgesellschaft allerdings zu Problemen. Überschüssige Energie wird in den Fettzellen eingelagert. Das führt dazu, dass unsere Körperfettanteil steigt. Damit steigt im Normalfall auch unser Gewicht und die Körperform verändert sich. Je nach Veranlagung bilden sich deutlich sichtbare Fettpolster an den Hüften, am Bauch, oder an den Oberschenkeln. Aber auch an anderen, sogenannten Problemzonen bilden sich hartnäckige Fettdepots. Diese Depots bauen sich wesentlich rascher auf, als sie wieder abgebaut werden. Eine lange Diät, die meist auch mit Verzicht und Einschränkungen, aber vor allem mit der Veränderung von Gewohnheiten einher geht, ist schwierig. Es ist daher ein verlockender Gedanke, das Fett einfach entfernen zu lassen. Aber ist Abnehmen durch Fettabsaugung wirklich möglich?

Körperfett

Die Anzahl der Fettzellen bleibt in etwa konstant. Nimmt man zu und steigt der Körperfettanteil, dann bedeutet das nicht, dass neue Fettzellen gebildet werden. In den vorhandenen Zellen wird mehr Körperfett eingelagert und das Volumen nimmt zu. Beim Abnehmen verringert sich das Volumen der Fettdepots, aber die Anzahl der Fettzellen bleibt gleich. Sie lagern weiterhin überschüssige Fettsäuren aus dem Blut ein und stellen sie bei Bedarf als Energie wieder zur Verfügung. Um die Fettdepots nachhaltig zu reduzieren ist es erforderlich seinen Lebensstil entsprechend anzupassen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung und Bewegung und Sport, die in den Alltag integriert werden, sind notwendig um ein neuerliches Einlagern von Körperfett zu verhindern. Auch wenn wir genau wissen, was erforderlich wäre, um abzunehmen, fällz die Umsetzung meistens sehr schwer.

Abnehmen durch Fettabsaugung - geht das? auf koerperfett-analyse.de
Bewegungschancen zu nutzen kann auf dem Weg zu einem aktiven Lebensstil wichtig sein. Damit gibt man aber auch ein Stück Bequemlichkeit auf

Schweinehund

Tatsächlich bedeutet die Veränderung des Lebensstils nicht nur, dass man auf seine Ernährung achtet und sich mehr bewegt, als sonst. Die Umstellung der Ernährung bedeutet viel Verzicht. Kleinere Portionen, weniger, oder gar keine Süßigkeiten und mehr Obst und Gemüse sind gleichbedeutend mit Hunger und ungestilltem Verlangen. Die Ernährung ist ein wichtiger Teil unseres Lebens. Hier Änderungen vorzunehmen braucht viel Disziplin. Speziell unter Druck, also etwa nach einem langen Arbeitstag, oder Stresssituationen fällt man schnell in alte Muster. Wir belohnen uns häufog mit Essen. Die Riuale rund um die falsche Ernährung sind schwer zu ändern. Genauso sieht es mit sportlicher Aktivität aus. Untrainiert zu laufen, oder im Fitnesscenter eine Einheit auf dem Ergometer zu absolvieren bedeutet ebenfalls, die Wohlfühlzone zu verlassen. Auch wenn sich die Wahrnehmung mit regelmäßigem Training rasch verändert, scheitern viele an den anfänglichen Schwierigkeiten.

Abkürzung zum Erfolg

Abzunehmen ist ein Prozess, der über Monate läuft. In unserer schnelllebigen Zeit sind wir so langfristige Prozesse kaum noch gewohnt. Wir sind immer auf der Suche nach Effizienz und schnellem Erfolg. Das erkennt man auch an den Versprechen der Diätprogramme. Abnehmen und deutlich sichtbare Erfebnisse innerhalb von 14 Tagen werden häufig versprochen. Zeit ist ein Luxus, den die wenigsten Menschen heute haben. Daher sind derartige Aussichten sehr verlockend für uns. Nach mehreren erfolglosen Diäten stößt man bei der Suche nach einer schnellen Möglichkeit abzunehmen oft auf das Thema Fettabsaugung. Es klingt durchaus logisch. Statt monatelang auf die schönen Dinge des Lebens zu verzichten nimmt man einen kleinen kosmetischen Eingriff in Kauf. Das eingelagerte Fett wird einfach chirurgisch entfernt und schon erreicht man seine Traumfigur. Aber klappt das wirklich?

Abnehmen durch Fettabsaugung - geht das? auf koerperfett-analyse.de
Bei Männern ist oft der Bauch die Problemzone. Bei Frauen sind es die Hüften und Oberschenkel, an denen sich häufig Fett einlagert

Abnehmen durch Fettabsaugung

Schönheitschirurgie, oder plastische Chirurgie ist heute schon längst nicht mehr nur den Reichen und Schönen vorbehalten. Die Eingriffe sind erschwinglich und werden von erfahreren Medizinern durchgeführt. Um zu klären, ob man bei einer Fettabsaugung abnehmen kann, muss man sich zuerst das Verfahren, das bei der Operation genauer ansehen. Bei der Liposuktion wird durch einen kleinen Einschnitt mit einer Kanülle unter der Haut das Fettgewebe abgeschabt und abgesaugt. Tatsächlich wird also Fett entfernt und man nimmt auch an Gewicht ab. Allerdings ist das Verfahren nicht dazu geeignet Übergewicht abzubauen. Der Hauptgrund dafür ist die Verteilung des Körperfetts. Die Fettabsaugung wird eingesetzt, um lokale Fettpolster zu entfernen. Ist man übergewichtig und der Körperfettanteil zu hoch, dann sind die Fettdepots über den ganzen Körper verteilt. Würde man an einer Stelle, etwa am Bauch, Fett absaugen, wäre das Ergebnis trotzdem nicht zufriedenstellend.

Wann ist eine Liposuktion sinnvoll?

Die Fettabsaugung kann beim Abnehmen nicht direkt unterstützen. Sie ist dann sinnvoll, wenn nach einer Ernährungsumstellung trotz aller Bemühungen, einige Fettpolster nicht verschwinden. Wie dieser Experte für Fettabsaugung Berlin beschreibt, ist der Eingriff für Menschen jedes Alters geeignet. Allerdings wird ein guter gesundheitlicher Allgemeinzustand vorausgesetzt. Dazu gehört auch, dass der Patient nicht an Übergewicht leidet. Fettdepots an den Oberschenkeln, ein Doppelkinn, oder die Speckrolle an der Hüfte, die auch nach der Gewichtsreduktion nicht verschwinden, können durch die Liposuktion entfernt werden. Mit zunehmendem Alter verliert die Haut Elastizität und bildet sich nach einer Gewichtsreduktion nicht mehr vollständig zurück. So ist auch eine Hautstraffung, also die Entfernung überschüssiger Haut nach dem Abnehmen, ein häufiger Eingriff.

Abnehmen durch Fettabsaugung - geht das? auf koerperfett-analyse.de
Nicht bei allen Menschen gelingt es, Fettpolster durch Abnehmen zu reduzieren. Oft bleibt überschüssige Haut und hartnäckiges Fett zurück

Körperform

In erster Linie dient die Fettabsaugung der Veränderung der Körperform. Je nach entnommener Menge an Fett reduziert sich zwar auch das Gewicht, diese Gewichtsabnahme ist allerdings nicht nennenswert. Übergewicht durch eine Liposuktion zu reduzieren ist also nicht möglich. Der Eingriff kann aber dabei helfen, die Figur, bzw. die Körpersilhouette zu formen. Leidet man an unvorteilhaft verteilten Fettdepots, dann können diese recht einfach entfernt werden. Dabei werden die Fettzellen komplett entfernt. Zwar kann es vorkommen, dass sich neue Fettzellen bilden, im Normalfall wird an der behandelten Stelle kein neues Körperfett mehr eingelagert. Zusammen mit einer Hautstraffung ist die Fettabsaugung eine Methode um den Körper wieder in Form zu bringen und ihn attraktiv aussehen zu lassen. Abnehmen durch Fettabsaugung ist allerdings nicht möglich. Nach der erfolgreichen Umstellung des Lebensstils kann die Fettabsaugung aber helfen, der Figur den letzten Schliff zu geben und die Fettdepots zu entfernen, die besonders hartnäckig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.